Rose+Croix Journal

Zusätzliche Richtlinien für die Autoren des Rose+Croix Journals:

Beiträge sollten maximal 10 – 15 Seiten (etwa 3000 bis 4500 Worte – einschließlich Referenzen) haben. Sie müssen nummeriert und in 11-er Schriftgrad mit doppeltem Zeilenabstand geschrieben sein. Dennoch können auch längere Schriften, die einen außerordentlichen thematischen Wert nachweisen, für eine Publikation berücksichtigt werden. 

Alle Autoren sollten mit ihrer(n) institutionellen Anrede(n) unter den Titel aufgelistet werden.

Bitte alle Abbildungen, Fotos, und Tabellen mit Legenden versehen; diese sollten, ohne das Lesen des Textes vorauszusetzen, ausreichend vom Leser verstanden werden. 

Abbildungen und Tabellen sollten Computer generiert oder professionell gezeichnet und veröffentlichungsfähig sein. Vorzugsweise sollten die Abbildungen und Tabellen so nah wie möglich zu dem entsprechenden Text im Dokument platziert werden  -  dies gilt insbesondere bei längeren Publikationen. 

Auch andere Stilelemente, wie z.B. die Aufzählung von Gleichungen, sollten dem gleichen Standard entsprechen. Als Richtlinie für die Verfasser, die keine besondere Darstellung bevorzugen, schlagen wir vor, die Aufzählung von Gleichungen in Klammern am rechten Spaltenrand anzubringen. 

Bitte wählen Sie einen doppelten Zeilenabstand für die Gleichungen, die Titel und die Überschriften. So ist eine zusätzliche Zeile zwischen den angrenzenden Zeilen gewährleistet. Ferner empfehlen wir einen doppelten Zeilenumbruch zwischen den Paragraphen.

Der Text sollte vorzugsweise linksbündig erstellt sein, bitte vermeiden Sie den Text rechtsbündig oder in Blocksatz auszurichten. Manuelle Silbentrennungen, um die Optik des rechten Seitenrandes zu optimieren, sollten vermieden werden. Rechtsbündige Justierung und manuelle Silbentrennungen verursachen in der Regel Probleme bei der Textverarbeitung. Silbentrennungen außerhalb des Bereichs des rechten Seitenrandes sind aber zulässig. 

Eine kurze Danksagung am Ende der Schrift ist erlaubt. 

Das Rose+Croix Journal verwendet zur Auflockerung des Textes und zur optimalen Nutzung der Seite manchmal Zitate berühmter Wissenschaftler, Philosophen und anderer Gelehrten, vorausgesetzt sie illustrieren besonders das Thema des Dokumentes. Wenn Sie ein oder zwei Zitate, die den Inhalt Ihrer Schrift unterstützen würden, aufzeichnen könnten, dann legen Sie diese bitte auf einer getrennten Seite bei.

About the Journal

Support the Journal
“The cosmos as measured and described by science is thus more appropriately viewed as order rather than objective substance.”
- Thomas J. McFarlane, in “The Non-dual Root of Science and Reli