Rose+Croix Journal

Aufruf zu Beiträgen | Richtlinien zur Einsendung | Das Journal

Das Rose+Croix Journal ist ein Online Magazin, das der Freigeist der Renaissance und der Aufklärung  fortführt und sich der Forschung widmet. Es wird jährlich unter www.rosecroixjournal.org herausgegeben. Das Rose+Croix Journal ist ein internationales, interdisziplinäres, transdisziplinäres und von Experten geprüftes Online Journal, dessen Hauptaugenmerk auf Themen wie Wissenschaft, Geschichte, Kunst, Mystik und Spiritualität gerichtet ist. Interdisziplinäre Inhalten und transdisziplinäre Untersuchungen, welche jenseits der Grenzen der verschiedenen Studienbereiche liegen, werden besonders hervorgehoben. Diese beziehen sich nicht nur auf unterschiedliche Kunst- oder Wissenschaftsbereiche, sondern auch auf andere sich noch in der Entwicklung befindlichen Bereiche des menschlichen Strebens.

Experten der jeweiligen Themenbereiche werden Ihre Beiträge beurteilen.

Das Rose+Croix Journal ruft momentan Beiträge für die nächste Ausgabe auf. Abgabetermin ist jeweils der 15.  Februar eines Jahres.

Eine ausführliche Beschreibung der Anforderungen für die Beiträge erhalten Sie in Guidelines for submission. Bitte senden Sie Ihre Beiträge gemäß o.e. Anforderungen in Microsoft Word Format an Editor in Chief . Unsere Redaktion wird Sie innerhalb 6 Wochen benachrichtigen. 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Editor in Chief

Vielen Dank im Voraus.

Das Rose+Croix Journal ist ein Online Magazin dieser Webseite. Es erscheint alle zwei Jahre. Das Rose+Croix Journal strebt ein Gleichgewicht zwischen akademische Schriften, die ein weites Gebiet ansprechen, und solche, die höchst spezialisiert sind, an.

 

Aufruf zur Einreichung von Beiträgen

Das Rose+Croix Journal ist ein internationales, interdisziplinäres, transdisziplinäres und von Experten geprüftes Online Journal, dessen Hauptaugenmerk auf Themen wie Wissenschaft, Geschichte, Kunst, Mystik und Spiritualität gerichtet ist. Interdisziplinäre Inhalte und transdisziplinäre Untersuchungen, welche jenseits der Grenzen der verschiedenen Studienbereiche liegen, werden besonders hervorgehoben. Diese beziehen sich nicht nur auf unterschiedliche Kunst- oder Wissenschafts-bereiche, sondern auch auf andere sich noch in der Entwicklung befindlichen Bereiche des menschlichen Strebens. Generell gehen die Schriften über die üblichen Grenzen und sukzessiven Fortschritte der akademischen Forschung  hinaus. Beiträge, die unser Verständnis der Naturgesetze fördern, sind besonders willkommen.

Das Rose+Croix Journal ist gegenüber den neuen Erkenntnissen und Auslegungen im hohen Maße offen und bietet somit Autoren und Institutionen die Gelegenheit disziplinären Grenzen zu überschreiten, was oft zur Anregung weiterer Forschungen leitet. Dies betrifft insbesondere aber nicht ausschließlich die Zusammenhänge zwischen Wissenschaft und Mystik, Spiritualität und Esoterik. Gerne erhalten wir Schriften, die sich auf Anthropologie, Archäologie, Kunstgeschichte, Wirtschaft, Kultur, Esoterik, Geschichte, Religionsgeschichte, Literatur, Organisationsstudien, Philosophie, Studien über Religion, Wissenschaften, Soziologie usw. beziehen und vielfältige Perspektive bieten.

Das Rose+Croix Journal ruft momentan Beiträge für die nächste Ausgabe auf. Abgabetermin ist jeweils der 15.  Februar eines Jahres.

Eine ausführliche Beschreibung der Anforderungen für die Beiträge erhalten Sie in Guidelines for Submission. Bitte senden Sie Ihre Beiträge gemäß o.e. Anforderungen in Microsoft Word Format an Editor in Chief. Unsere Redaktion wird Sie innerhalb 6 Wochen benachrichtigen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Editor in Chief

 

Richtlinien zur Einsendung der Dokumente

Leitfaden zur Erstellung der Schriften

Das Rose+Croix Journal nimmt Schriften in englischer, französischer, spanischer, portugiesischer und in deutscher Sprache an. Die Schriften werden in der jeweiligen Muttersprache der Autoren veröffentlicht. Die Kurzfassungen der veröffentlichten Schriften werden in allen fünf Sprachen herausgegeben.

Da dieses Journal von Experten mit akademischer Ausbildung geprüft wird, bitten wir die Schriften gemäß folgenden Vorschriften zu erstellen:

Eine Zusammenfassung ist ERFORERLICH. Die Zusammenfassung soll den Bereich und den Inhalt des Dokuments einschließlich der Resultate, Auslegungen und Ergebnisse wiedergeben. Ferner soll die Zusammenfassung für Kurzfassungen und Katalogisierungsarbeiten im Rahmen des Journals geeignet sein.

Das Rose+Croix Journal übersetzt und veröffentlicht die Zusammenfassungen in so viele Sprachen wie möglich, vorausgesetzt sie stehen im Zuständigkeitsbereich der verschiedenen  Großlogen und sie befinden sich innerhalb der linguistischen Übersetzungsmöglichkeiten der Redaktion.

Die Schrift soll mit einer kurzen Einleitung oder Orientierung zum Thema beginnen. Die kurze Einleitung soll so verfasst sein, dass sie Lesern mit diversen kulturellen und pädagogischen Hintergründen verständlich ist. 

Um das Bewertungsprozedere zu beschleunigen und um seine Aussagekraft zu maximieren, soll das Dokument über verschiedene Überschriften wie z.B. Einführung, Methoden, Resultate, Diskussion, Fazit usw. verfügen.

Verweise sind ERFORDERLICH. Alle Verweise sollen im Manuskript gemäß dem Chicago Manual of Style (15. Ausgabe) eingetragen werden. Für Schriften künstlerischer oder geisteswissenschaftlicher Natur, benutzen sie bitte dementsprechend den “Chicago” Stil. Wissenschaftliche Schriften sollen über Verweise gemäß “Chicago” in-Text Zitate und über eine Referenzliste verfügen. Wenn Sie bibliographische Endnoten nutzen, ist eine Referenzenliste für Zitate aus anderen Werken nicht erforderlich. Ein weiteres Quellenverzeichnis oder eine komplette Bibliografie ist erlaubt, doch muss es im “Chicago” Stil verfasst sein.

Die Schriften im Rose+Croix Journal müssen wertungsfrei und geschlechtsneutral verfasst sein. Bitte beachten Sie die Bias-Free Guidelines des Journals, sowie unsere besondere Formatvorlage. Wir bieten weiterhin nützliche Richtlinien unter additional guidelines.

Bitte schicken Sie Ihre Beiträge als MS-WORD Datei vorzugsweise im IBM/PC Format per Email an den Editor-in-Chief. Wir benötigen in der Regel keine zusätzliche Druckversion Ihres Beitrages.

Sollte die Redaktion des Rose+Croix Journals zusätzlich eine gedruckte Kopie benötigen (z. B. um etwaige Formatierungsprobleme zu beheben) werden wir Sie benachrichtigen.

Zusätzliche Informationen

Autoren, die nicht mit den o.e. Sprachen vertraut sind, bitten wir, bevor sie ihren Beitrag zum Rose+Croix Redaktionsstab einsenden, die Hilfe eines kompetenten Redakteurs der Zielsprache einzuholen. Verfasser nicht-englischsprachiger Schriften müssen eine gute Englischübersetzung ihrer Schrift zur Gutachtung einsenden. Sollte der Beitrag akzeptiert werden, wird er in der Originalsprache veröffentlicht. Die englische Übersetzung wird nur zur Bewertung benötigt.

Außerdem arbeitet die Redaktion auch als Mentor und unterstützt Autoren, die nicht mit den Regeln akademischer Publikationen vertraut sind, mit fachlich kompetenter Hilfe.

Diese Richtlinien garantieren eine sorgfältige Prüfung Ihres Beitrages und eine möglichst fehlerfreien Publikation.

Vielen Dank.

 

Das Rose+Croix Journal

Das Rose+Croix Journal ist ein Online Magazin, das der Freigeist der Renaissance und der Aufklärung  fortführt und sich der Forschung widmet. Es wird jährlich unter  www.rosecroixjournal.org herausgegeben. Das Rose+Croix Journal ist ein internationales, interdisziplinäres, transdisziplinäres und von Experten geprüftes Online Journal, dessen Hauptaugenmerk auf Themen wie Wissenschaft, Geschichte, Kunst, Mystik und Spiritualität gerichtet ist. Interdisziplinäre Inhalte und transdisziplinäre Untersuchungen, welche jenseits der Grenzen der verschiedenen Studienbereiche liegen, werden besonders hervorgehoben. Diese beziehen sich nicht nur auf unterschiedliche Kunst- oder Wissenschaftsbereiche, sondern auch auf andere sich noch in der Entwicklung befindlichen Bereiche des menschlichen Strebens. Generell gehen die Schriften über die üblichen Grenzen und sukzessiven Fortschritte der akademischen Forschung  hinaus. Beiträge, die unser Verständnis der Naturgesetze fördern, sind besonders willkommen.

Das Rose+Croix Journal ist gegenüber den neuen Erkenntnissen und Auslegungen im hohen Maße offen und bietet somit Autoren und Institutionen die Gelegenheit disziplinären Grenzen zu überschreiten, was oft zur Anregung weiterer Forschungen leitet. Dies betrifft insbesondere aber nicht ausschließlich die Zusammenhänge zwischen Wissenschaft und Mystik, Spiritualität und Esoterik. Gerne erhalten wir Schriften, die sich auf Anthropologie, Archäologie, Kunstgeschichte, Wirtschaft, Kultur, Esoterik, Geschichte, Religionsgeschichte, Literatur, Organisationsstudien, Philosophie, Studien über Religion, Wissenschaften, Soziologie usw. beziehen und vielfältige Perspektive bieten.

Das Rose+Croix Journal strebt danach, ein Gleichgewicht zwischen Arbeiten mit umfassendem Charakter und hoch spezialisierte wissenschaftlichen Dokumente zu erhalten. Wir bieten eine schnelle Beurteilung Ihrer Beiträge. Das Prüfungsverfahren wird gründlich abgewickelt, es wird jedoch normalerweise nicht mehr als 6 Wochen in Anspruch nehmen.

Die Schriften, die im Rose+Croix Journal veröffentlicht werden, müssen ihre Ergebnisse belegen. Dennoch erkennen wir, dass die konventionellen wissenschaftlichen Methoden weiter entwickelt werden müssen, um bei subjektiven Erfahrungen und Realitäten, subtilen Energien, Bewusstseinsforschung und externen Variablen, welche die Wiederholung der Resultate beeinflussen können, angewendet zu werden.

Das Rose+Croix Journal regt auch zu kürzerer Beiträge an; dies schließt ebenfalls kurze Kommentare bezüglich veröffentlichter Schriften und anderer Themen, die im Bereich der Richtlinien des Journals liegen, mit ein. Diese kürzeren Beiträge werden als „Korrespondenz“ veröffentlicht. Sie werden einen anhaltenden interessanten akademischen Austausch hervorrufen.

Die Einsendung zum Rose+Croix Journal impliziert, dass die Schrift noch nicht an anderer Stelle eingereicht oder veröffentlicht wurde und dass sie, während der Prüfungszeit beim Rose+Croix Journal, auch nicht bei anderen Medien eingereicht wird.

About the Journal

Support the Journal
“One's aim should be to concentrate and simplify, and so to expand one's being ... and so to float upwards towards the divine fountain of being whose stream flows within us.”
- Plotinus